< 03. ZFC Meuselwitz (@Meuselwitz)

16.07.2017
Kategorie: Testspiel, 1.Mannschaft, 2017/2018
Gelesen: 168
Von: Lenny

04 - FK Dukla Prag (@Chemnitz)


Generalprobe missglückt: Der Chemnitzer FC verliert gegen den FK Dukla Praha. Vor 2.397 Zuschauern auf der heimischen „Festung Fischerwiese“ waren die Himmelblauen dem tschechischen Erstligisten mit 0:2 unterlegen.

Die Fans des Chemnitzer FC sehnen dem Saisonstart – und damit verbunden: dem Bezirksderby gegen den FSV Zwickau entgegen. Bevor es aber um die ersten Ligapunkte geht, empfingen die Himmelblauen im vierten, zugleich letzten Testspiel den FK Dukla Prag, welcher die vergangene Spielzeit in der ersten tschechischen Liga mit dem siebten Platz beendete. Ausgetragen wurde der freundschaftliche Vergleich auf der „Festung Fischerwiese“, die man für fünf bzw. zehn Euro betreten durfte. Ursprünglich war angedacht, dass nur die Haupttribüne geöffnet wird, jedoch war das Zuschaueraufkommen – und das war durchaus überraschend – höher als erwartet, sodass zusätzlich die Nordkurve geöffnet wurde. Insgesamt waren 2.397 Zuschauer anwesend, aus Prag waren keine vor Ort.

Die Frage, die sich vor jedem letzten Testspiel vor dem ersten Ligaspiel stellt: Ist das die Aufstellung, mit der gestartet wird?! Nach den absolvierten 90 Minuten konnte die meisten, aber final nicht alle elf Antworten hinsichtlich des Startpersonals beantwortet werden. Sicher ist aber, dass Endres die Mannschaft als Kapitän anführen wird.

Die Himmelblauen kamen gut in die Partie, spielten über die Flügel, ließen die Ball gezielt zirkulieren, forcierten überfallsartige Angriffe, standen zudem kompakt in der Defensiv. Einzig – und hier gibt es noch erheblichen Verbesserungsbedarf – der finale Pass kam zu selten an. Dessen ungeachtet gab es zwei Hochkaräter, aus denen der Führungstreffer hätte entstehen müssen. Beim ersten Versuch lag Hansch quer in der Luft, konnte dabei nach Flanke von Leutenecker nur den Schlussmann der Gäste anköpfte. Kurze Zeit später setzte Frahn Grote in Szene, der aber aus recht spitzem Winkel nur das Außennetz traf. Gespielt waren zu diesem Zeitpunkt eine halbe Stunde, in welcher die Dukla-Akteure keinerlei Offensivbemühungen zustande brachten.   

Nach einer halben Stunde kommen die Gäste zu Eckbällen und Chancen, Kunz muss mehrfach den Ball vom Himmel pflücken, hat zudem Glück, dass sowohl ein Distanzschuss als auch ein Freistoß knapp an seinem Kasten vorbeistreichen. In der 45. Minuten war er jedoch machtlos. Aufgrund eines Stellungsfehlers von Leutenecker konnte Gegenspieler Preisler in die lange Ecke einschieben.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit blieben die Gäste aus der tschechischen Hauptstadt besser und konnten nach 57 Minuten auf 2:0 erhöhen. Mustedanagic war der Nutznießer der himmelblauen Unordnung in der Defensiv, vom Elfmeterpunkte schob er freistehend ein.

Danach zog sich Dukla zurück und die Himmelblauen rannten an, um schnell das Anschlusstor zu erzielen. Nur fehlte ebenso nach dem Seitenwechsel zu oft die Genauigkeit. Hansch fand nach flacher Hereingabe keinen Abnehmer, Trinks verfehlt, genau wie Aydin knapp das Tor. Die zwei größten Möglichkeiten hatten Testspieler Kluft und Slavov. Erstgenannter umkurvte den Schlussmann, war aber dann beim Abschluss zu unkonzentriert, sodass sein Schuss noch auf der Linie geklärt werden konnte. Slavon wiederum scheiterte kläglich via Foulelfmeter.

Der letzte Test vor dem scharfen Saisonstart endete mit einer Niederlage. Der erste Gegner, der FSV Zwickau, testete ebenfalls gegen Dukla Prag und kam zu einem beachtlichen 1:1-Remis.


blog comments powered by Disqus